Microneedling

Microneedling – Effektiv gegen Aknenarben und Hautalterung

Als Needling-Spezialist bietet SwissmedGlow Medizinische Micro-Needlings mit dem Dermapen

Micro-Needling ist ein bewährtes Verfahren zur Hautbildverbesserung und Hautverjüngung. Es wird eingesetzt bei Falten, besonders bei Augen- und Lippenfältchen, bei erschlaffter Haut, Pigmentflecken, Narben, Schwangerschaftsstreifen und Zeichen der Hautalterung. Mit winzigen Nadeln wird die Haut punktiert, um Selbstheilungsprozesse der Haut einzuleiten, sowie die Kollagen-und Elastinneubildung zu aktiveren und die Haut für Anti-Age Wirkstoffkomplexe aufnahmefähiger zu machen.
Durch die wissenschaftlich belegte Behandlung werden Zellen aktiviert, damit sie ein neues, elastischeres und gleichmässigeres Kollagengerüst bilden (Remodelling). Das verstärkte Zellwachstum führt zusätzlich zu einer dickeren und widerstandfähigeren Haut. Micro-Needling verbessert die Hautelastizität, den Feuchtigkeitsgehalt, die Durchblutung und verleiht der Haut einen jugendlichen Glanz. Da Micro-Needling nicht zu Pigmentverschiebungen führt, ist dieses Verfahren auch für die dunkler pigmentierte Haut geeignet.

Medizinisches Micro-Needling

Als medizinisches Verfahren muss Micro-Needling sorgfältig und unter sterilen Bedingungen durchgeführt werden. Über den Erfolg der Behandlung entscheidet insbesondere die Wahl der Wirkstoffe, die während und nach der Behandlung in die Haut eingearbeitet werden. Vitamin A spielt eine zentrale Rolle und sollte in der täglichen Hautpflege nicht fehlen. Wir empfehlen 4-6 medizinische Micro-Needlings mit einem Intervall von 4-6 Wochen.

Indikationen für Micro-Needling sind:

  • Faltenreduktion
  • Straffung erschlaffter Haut
  • Kontourverlust
  • Hautverjüngung
  • Narben verschiedener Art (insbesondere Aknenarben)
  • Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
  • Aufhellung leichter Pigmentflecken, Porenverkleinerung
  • frische ebenmässige Hautsstruktur

 

Methode

Der Dermapen funktioniert wie ein Stempel, der mit äusserst feinen Nadeln ausgestattet ist. Dieser wird auf die zu behandelnde Stelle gedrückt, wobei die zahlreichen Nadeln feinste Mikrokanäle in die Haut setzen. Durch diese Mikroverletzungen werden unterschiedliche Wundheilungs- und Wachstumsprozesse angestossen: Die Durchblutung wird angeregt, die Regeneration der Haut gefördert, die Zellerneuerung angestossen und die Kollagenbildung stimuliert.

 

Unterschied Dermapen und Dermaroller:

Im Unterschied zu anderen Micro-Needling-Methoden wie beispielsweise dem Dermaroller, sticht der Dermastamp sauberer in die Hautschichten ein. Während man mit dem Dermaroller wie mit einer Walze über die zu behandelnden Körperregionen rollt und die Nadeln schräg in die Haut einstechen, ist mit dem Dermastamp ein sauberer vertikaler Einstich möglich. So führt die Behandlung mit dem Dermastamp in der Regel zu weniger Blutungen und zuweilen wird auch über geringere Schmerzen berichtet.

 

Kosten einer Sitzung:

Eine Sitzung dauert ca. 1 Stunde und kostet 195.- CHF

weitere Dienstleistungen

Jetzt buchen!